Dein verrücktes Ziel

Wir träumen zu wenig. Wir Menschen sind nicht einfach nur rationale entscheidende und handelnde Wesen. Wir sind auch und allen voran emotionale Wesen. Das, was wir fühlen, bestimmt erheblich unser Handeln.

Es reicht nicht, einfach zu wissen, dass wir körperlich Aktiv sein sollten, um Krankheiten oder Verletzungen vorzubeugen. Wenn wir die Notwendigkeit nicht fühlen, wenn sie keine Emotionen in uns weckt, dann bringt sie uns nicht dazu, unseren Arsch hochzukriegen.

Was wir brauchen, sind Ziele, die uns etwas fühlen lassen, die in uns ein Gefühl absoluter Vorfreude wecken, so dass wir gar nicht anders können, als uns in diese Richtung hin zu entwickeln.

Je verrückter sie sind, desto besser. Und es können Ziele aller Art sein, für jeden verschieden:

  • dein Traumkörper und die Bewunderung der Menschen um dich herum
  • einmal einen Marathon zu laufen
  • den Mount Everest zu besteigen
  • die Welt mit den eigenen Füßen zu erkunden, egal in welchem Alter
  • durch deine Disziplin und Werte ein gesundes Vorbild für deine Mitmenschen zu sein
  • einen Sportwettbewerb zu gewinnen

Es darf ruhig ein Ziel sein, dass du heute noch gar nicht für möglich erachtest. Etwas, von dem du am Ende sagen würdest: „Hut ab! Respekt für deine Leistung!“. Lass uns gemeinsam dein verrücktes Ziel definieren, auf das wir langfristig hinarbeiten können.

Schreib uns! Was ist dein verrücktes Ziel? 

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Mein verrücktes Ziel (Pflichtfeld)